home / turniere /


NRW-Viererpokal – Vorrunde in Brühl

 

1. Runde Godesberger SK - Düsseldorfer SV (30.03.2019)

Bericht von Hans Lotzien

Vor ca. 10 Jahren war ich zum letzten Mal in Brühl beim dortigen Schachverein. Meine Erinnerungen sind kühle Kellerräume, kein Tageslicht und schlechte sanitäre Anlagen. Da ein vierter Spieler fehlte sagte ich sehr ungern Martin Wecker meine Teilnahme zu. An den kühlen Kellerräumen und das nicht vorhandene Tageslicht hat sich nichts geändert. Allerdings sind wohl die Toilettenanlagen inzwischen erneuert worden. Auch die Gestaltung der zwei Räume Ist nun sehr ansprechend. Besonders beeindruckt hat mich das riesige Schachbrett welches mit Fliesen an der Wand aufgebracht wurde.

Bei der Auslosung hatte Schiedsrichter Alexander Kneutgen für uns eine glückliche Hand. Wir trafen auf der Düsseldorfer SV, einer Mannschaft aus der Verbandsliga des Niederrheins. An allen Brettern hatten wir sehr große DWZ-Vorteile. Am 4. Brett waren die Unterschiede mit ca. 150 DWZ-Punkten noch am geringsten. Daher bot ich (mit schwarz) schon früh Remis an, was mein Gegner allerdings ablehnte. Nach zwei Stunden Spielzeit stand lediglich Stephen Kutzer auf Gewinn. In den anderen drei Partien konnte man mit einem Remis rechnen. Christian Köhler am Spitzenbrett und Martin Wecker willigten dann auch in den Remisangeboten ihrer Gegner ein und stellten nun zumindest das Weiterkommen sicher. Der Berichterstatter hatte nach einen schweren Fehler große Mühe seine Partie zu halten. Mit großem Kampfgeist und Mithilfe des Gegners konnte ich dann doch noch ein Remis erzielen und somit den Mannschaftskampf mit 2,5:1,5 versöhnlich abschließen.

Das Karl-Schiller-Berufskolleg ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Linie 18 benötigt von Bonn bis Brühl-Badorf ca. 30 Minuten. Die Schule liegt ca. 100 Meter von der Bahnstation entfernt. Christian, Stephen und ich sind deshalb mit der Bahn angereist, Martin nahm das Fahrrad.

Heute wird es gegen Brühl wohl schwerer werden. Daher wurde die Mannschaft „aufgerüstet“. Es spielen Rüdiger Seger, Christian Köhler, Pawel Grabowski und Stephen Kutzner. Christian oder Stephen werden sicherlich auch über diesen Wettkampf berichten.

Einzelergebnisse NRW-4er-Pokal Runde 1

2. Runde Godesberger SK - Brühler SK (31.03.2019)

Bericht von Christian Köhler

Am Sonntag trafen wir in der zweiten Runde des Viererpokals auf NRW-Ebene auf den Brühler SK. Erwartungsgemäß traten die Brühler mit vier Spielern ihrer ersten Mannschaft an, dem aktuellen Spitzenreiter der Regionalliga Mittelrhein, so dass wir keinen Selbstläufer erwarten durften.

Rüdiger gelang an Brett 1 eine sehr gute Partie, in der er seinen Gegner Stefan Schiffer (Elo 2261) überzeugend besiegte. Gleichzeitig verlor Stephen, unser Matchwinner der ersten Runde, gegen Evgen Haskelman (Elo 2135). Da in diesem Turnier die Berliner Wertung angewandt wird, lag der Vorteil damit jedoch auf unserer Seite, so dass die Brühler Matthias Spilles (Elo 2102) gegen Pawel und Jürgen Schäfer (Elo 2137) gegen meine Wenigkeit unter Erfolgsdruck standen. Dies führte dazu, dass mein Gegner in einem eigentlich völlig ausgeglichenen Endspiel die Partie überzog und letztlich sogar verlor. Damit war der Kampf bereits entschieden, was Pawel jedoch nicht daran hindern konnte, seinerseits zu gewinnen, so dass unter dem Strich ein überzeugender 3-1-Erfolg zu Buche steht.

Weiter geht es nun mit dem Achtel- und dem Viertelfinale, die am 25. und 26. Mai ausgetragen werden.

Einzelergebnisse NRW-4er-Pokal Runde 2
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2019 by
zuletzt geändert am 5. April 2019