home / mannschaften / saison17-18 / gsk3 /


GSK 3. Mannschaft

Verbandsliga Mittelrhein Süd 2017/2018

Bericht Runde 6

GSK III - Lohmar I (17 : 15)

von Hans Lotzien




 
Mannschaftskämpfe im Vereinsheim

Lohmar wurde knapp mit 17:15 geschlagen

Gleich drei Mannschaften (GSK III, GSK VI, GSK VII) spielten am Sonntag in unserem Vereinsheim. Da tat es gut, dass Hennef III gleich zwei Bretter gegen GSK VII freilassen musste. Durch den Sieg von Fabian Hüntig gewann diese Mannschaft dann auch knapp mit 3:2. In Bestbesetzung gewann GSK VI gegen Siegburg III ebenfalls mit 3:2.

Meine Mannschaft trat zwar nicht in der Stammbesetzung an, aber gleichwohl in sehr starker Aufstellung. Für die verhinderten Dominik Müller und Clemens Hemmann konnten wir mit Aron Gohr und Wolfgang Otto zwei DWZ-Schwergewichte aufbieten. Bei unserem Gegner aus Lohmar fehlte zudem noch Ihr Vorsitzender Sven-Holger Akstinat. Ich bin ehrlich genug zuzugeben, dass ich auch deshalb mit einem klaren Sieg gerechnet hatte.

Arnold Hemmann und ich waren gesundheitlich etwas angeschlagen. Meine volle Konzentration galt daher zunächst nur meiner Partie. Dann schreckte mich die Niederlage von Aron gegen Altmeister Meißner auf. Meiner erster Rundgang mit Blick auf die Partien sah den GSK deutlich in Nachteil, da Arnold, Gerd und Artem nicht gut standen. Ich selbst konnte dann zum eventuellem 4 : 4 ausgleichen, Wolfgang erhöhte kurze Zeit später auf 7 : 5. Es folgte ein Remis von Peter Müller (9 : 7) sowie dann auch noch ein Sieg von Artem Stier (12 : 8). Bei diesem Stand bot Dieter Eisentraut selbstlos in besseren Stellung ein Remis an (14 : 10). Der Wettkampf war damit gewonnen, da Schachfreund Fuchs am Spitzenbrett mit einem Turm weniger Dauerschach geben musste (16 : 12). Unser Mannschaftsführer mühte sich zwar noch sehr lange, letztlich musste er sich aber geschlagen geben.

Mit fünf Siegen in Folge (wenn auch manchmal mit etwas Glück) stehen wir weiterhin (fast) ganz oben in der Tabelle. Da die SF Rheinbach überraschend gegen den Tabellenletzten verloren hat, ist der Vorsprung zum Nichtabstiegsplatz bereits auf 7 Punkte (sowie den direkten Vergleich) angewachsen. Wir können nun in aller Ruhe die nächsten Kämpfe am 04.02.2018 in Porz sowie am 25.02.2018 in Hennef angehen.

Bericht von Hans Lotzien
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 15. Januar 2018