home / mannschaften / saison17-18 / gsk1 /


GSK 1. Mannschaft

NRW Klasse Gruppe 2 2017/2018

Bericht Runde 9

SF Essen-Katernberg II - Godesberger SK I (4½ : 3½)





Saisonabschluss für GSK1

Zum Saisonabschluss ging es für GSK1 zum Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung von Essen-Katernberg. Mit einer sehr ordentlichen Saison hatten wir uns bereits von allen Abstiegssorgen befreit und konnten uns in Ruhe anschauen, wie die vier Teams mit je 5 Punkten am Tabellenende den Abstieg ausspielten. Und eine dieser vier Mannschaften war eben Essen-Katernberg 2. Entsprechend trat Essen in Bestbesetzung an, während wir auf unser Spitzenbrett Rüdiger Seger verzichten mussten. Dennoch rechneten wir uns Chancen aus und es war ein Spiel auf Augenhöhe, konnten wir mit Arnold Hemmann doch einen starken Ersatzspieler aufbieten.

Am Ende gab es allerdings zwei Verlierer. Wir verloren knapp mit 3,5 : 4,5 und Essen ist trotz des Sieges abgestiegen. Im Einzelnen verliefen die Partien wie folgt:

Am Spitzenbrett wurde Pawel aus einer eher ruhigen Eröffnung heraus überspielt und musste sich bald geschlagen geben.

Christian (2) spielte seine typische Slawisch-Struktur und hatte zwischenzeitlich vielversprechende Chancen auf deutlichen Vorteil. Leider nutzte er diese Gelegenheit nicht und nachdem die Stellung verflacht war, wickelte er in ein Remis durch ein hübsches Dauerschach ab.

An Brett 3 bekam ich es mit einer Art holländischem Stonewall zu tun, nur ohne d4. Ich konnte früh das Läuferpaar mein Eigen nennen, allerdings hatte Schwarz dafür aktives Spiel. Lange war die Partie mehr oder weniger in der Waage, bis mein Gegner bei knapper Zeit in ein nachteiliges Endspiel abwickelte. Mein Läuferpaar in Verbindung mit einem a-Freibauern sicherte am Ende den Punkt.

Bei Thomas (4) kam der erwartete königsindische Angriff aufs Brett, den er gut parieren konnten. Allerdings war auch kein erkennbarer Vorteil in Sicht, so dass nach einigen Tauschmanövern bald eine Punkteteilung vereinbart wurde.

An Brett 5 spielte Niklas eine interessante Partie. Er gab seine Dame für Turm, Figur und Bauer her und es gelang ihm seine Figuren in der Folge deutlich aktiver einzusetzen als die des Gegners. Zunächst sackte er so Material ein und später den Punkt.

Weniger gut lief es bei Stephen (6), der gegen den Katalanen seines Gegners unter die Räder kam. Statt selbst c5 zu spielen, postierte sich dort ein glückliches weißes Ross. Dieser positionelle Nachteil kostete langfristig die Partie.

Ähnlich schlecht erging es Alexander (7), der zwar gut aus der Eröffnung kam und sogar einen Mehrbauern hatte. Mit schwindender Zeit wurde seine Stellung aber leider immer bedenklicher und am Ende musste auch er die Segel streichen.

Auch bei Arnold (8) erwarteten wir das gleiche Schicksal, da er mit Minusbauern, schlechter Stellung und Zeit aus der Eröffnung kam. Allerdings kämpfte er unverdrossen weiter und hielt die Stellung komplex genug für Schummelchancen. Es war die längste Partie des Tages und tatsächlich rettete Arnold sich ins Remis.

Für reichlich Verwunderung bzw. Unverständnis sorgten während des Kampfes die Zwischenstände der anderen Partien, insbesondere ein schnelles 4:4 der Siegburger gegen deutlich schwächere Gäste, was den Abstiegskampf leider entscheidend beeinflusst hat.

Zurück in Bonn ließen wir die schöne Saison gemeinsam bei leckeren Tapas in der Bonner Altstadt ausklingen. Als Fazit können wir festhalten, dass wir in der NRW-Klasse bestens mitspielen können und wir eine hervorragende Mannschaft haben mit der es (mir) Spaß bringt zu spielen. Unsere fleißigsten Punktesammler und Garanten für das gute Ergebnis waren insbesondere Christian (6/9 ohne Niederlage!), Thomas (5,5/8) und Niklas (5/7). Dazu natürlich Spitzenbrett Rüdiger, der die gegnerischen Titelträger gut beschäftige und sehr ordentliche 4/8 holte. Nächste Saison streben wir an mit einer recht ähnlichen Mannschaft, vielleicht ergänzt um die eine oder andere Verstärkung, ein noch besseres Ergebnis einzufahren.

Bericht von Christian Köhler
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 14. Mai 2018