home / mannschaften / saison17-18 / gsk-frauen /


GSK Frauen-Team

Qualifikationsturnier zur Frauenregionalliga 2017/2018

Bericht Runde 2

Walsumer SC I - Godesberger SK I (1½ : 2½)



Mannschaft gewinnt auch in Walsum

Walsum liegt am unteren Niederrhein im Nordwesten des Ruhrgebietes und ist seit 1975 der nördlichste Stadtteil von Duisburg. Auf sechs Stadtbezirke verteilt leben dort ca. 50.00 Einwohner. Der Walsumer SC hat 13 Mitglieder und ist daher sicherlich der kleinste Schachverein wo ich jemals zu Gast war.

Leider konnten wir nur mit drei Spielerinnen den Weg nach Walsum antreten. Dr. Tatiana Kuznetsova musste den Punkt kampflos abgeben. In der kurzen Mannschaftsbesprechung vor dem Wettkampf waren wir uns einig, dass aufgrund der großen DWZ-Überlegenheit Elena Trunz und Claudia Borriss (möglichst) gewinnen sollten und Gisela Pudras dann mit einem Remis den Mannschaftssieg absichern. Gespielt wurde in einem ehemaligen Schulgebäude, wo einige Walsumer Vereine untergekommen waren.

Nach gut zwei Stunden sah ich zwar bei Elena eine gewinnträchtige Stellung, Claudias Stellung war allerdings nur ausgeglichen. Hinzu kam hier noch eine gewisse Zeitknappheit. Zum Glück konnte Gisela mit einigen kräftigen Zügen ihre Stellung verbessern und diese Gelegenheit zu einem Remis-Angebot nutzen. Ihre junge Gegnerin Osten nahm diesen Angebot sofort an (Zwischenstand) 1,5 : 0,5 für Walsum). Als dann nach gut drei Stunden Elena ihre Partie gewann, dachte ich schon, dass der Wettkampf gewonnen ist. Einige schlechte Züge von Claudia brachte aber ihre Gegner und Vorsitzende des Walsumer SC, Antonietta Tumminello in Vorteil. Jedes Ergebnis war nun möglich. Wir vertrauten aber der Spielstärke von Claudia und hofften nach wie vor auf ein gutes Ende (sprich Mannschaftssieg). Tatsächlich konnte sie nach gut fünf Stunden Spielzeit ihre Partie gewinnen und so den knappen und vielleicht auch glücklichen 2,5 : 1,5 Sieg perfekt machen.

Wir machten uns nun zügig auf dem Heimweg. Nachdem ich die Damen wohlbehalten in Königswinter, Bonn-Lannesdorf und Bonn-Endenich abgesetzt hatte, beeilte ich mich ebenfalls um noch den Rest der Sportschau mitzubekommen.

Durch diesen Sieg über Walsum haben wir nun die Tabellenführung übernommen. Diese gilt es am 09. Juni 2018 gegen Porz zu verteidigen. Ich bin sicher, dass dann wieder vier „Godesbergerinnen“ am Brett sitzen werden.

Bericht von Hans Lotzien
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 14. Mai 2018