home / mannschaften / gsk-frauen /


GSK Frauen-Team

Frauenregionalliga Süd-West 2018/2019

Bericht Runde 4


Am Sonntag, 18.11.2018 reiste unsere Frauen-Mannschaft zur SVG Oberhessen ins ca. 2 Autostunden entfernte ländlich gelegene Echzell-Bingenheim. Die Anreise verlief ohne Probleme.

Elena bekam ein Freilos. Offensichtlich hat unser Gegner aus taktischen Gründen mit Olha Podzyhun einen Lückenfüller ohne jegliche Turniererfahrung (keine DWZ/Elo) an das erste Brett gesetzt. Möglicherweise kennt sie gerade einmal die Schachregeln... Traurig, dass die Turnierordnung dieses taktische Rumgeplänkel zuzulassen scheint. Evtl. sollten/müssen wir in Zukunft diesbezüglich auch entsprechende Anpassungen vornehmen (oder alternativ einen Antrag stellen, dass dieser Irrsinn verboten wird). Es ist übrigens nicht der einzige Verein, der das erste Brett aus taktischen Gründen freilässt (siehe bspw. KissChess e.V.).

Nun ja, wie auch immer. Nun zum Sport: Michelle gewann ihre Partie ziemlich schnell. Sie opferte eine Figur zwar nicht ganz korrekt, jedoch hat dies ihre Gegnerin wohl so sehr verwirrt, dass sie in ein Mattnetz gelaufen ist. Es stand also bereits 2:0 für uns! Das Unentschieden war uns somit sicher, für den Mannschaftssieg fehlte nur noch ein halber Punkt.

Während Tamila am Vortag bei der Formel 1 in der U12 noch voll überzeugen und das Turnier gewinnen konnte, schien heute irgendwie die Luft raus gewesen zu sein. Sie verlor ihre Partie leider glanzlos und auch recht zügig, schade! Nur noch 2:1 für uns.

Die alles entscheidende Partie wurde somit zwischen unserem neuen Mitglied Sara Shamieh und Michelle Viviane Frank (DWZ: 1938) ausgetragen. Sara kam aus der Eröffnung, die ihre Gegnerin nach eigener Aussage schon 40 Jahre lang spielt, mit einer schwierigen Stellung heraus. Sie suchte stets nach Möglichkeiten eines Gegenangriffs. Die Partie war charakterisiert durch Saras Hartnäckigkeit sowie dem Temperament ihrer Gegnerin, die Partie besonders schön beenden zu wollen. Dies ermöglichte Sara, diese schwierige Partie noch mit einem erfreulichen Remis abzuschließen - zugunsten des Mannschaftssieges! Ein überaus gelungener Einstand in der Frauen-Regionalliga...

Durch den Sieg haben wir in der Tabelle vorübergehend die Führung übernommen, wobei KissChess e.V. noch ein Spiel weniger gespielt hat.

Alle Infos: http://nsv-online.de/ligen/frl-1819/?staffel=1345&r=

Vorschau:
    13.01.: Heimspiel gegen SC Eschborn
    10.02.: Heimspiel gegen KissChess e.V.

Unser Frauen-Team: Sara, Elena, Michelle, Tamila (v.l.n.r.)

 

Bericht von Sebastian Trunz
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 29. November 2018