home / jugend /


SJM U12-MM 2018 – junge GSK-Teams kämpfen sich ins Mittelfeld

(12. März 2018)

Bericht von Sebastian Strauch


Bei schönstem Wetter trafen sich die Kinder der Schachjugend Mittelrhein am Sonntag, den 04.03.2018, im Ratssaal Sankt Augustin zur Mannschafts-meisterschaft U12. Zum letzten Mal 2014 mit einer Mannschaft angetreten, konnten wir in diesem Jahr gleich zwei Mannschaften zu den insgesamt 17 Mannschaften beisteuern – im Vorfeld schon ein Erfolg.

Nach der SJM U14-MM am Vortag gingen Michelle, Mushegh und Anwar motiviert, aber mit wenig Schlaf an den Start für die 1. Mannschaft. Während Tamila zur Geburtstagspartie geladen war, übernahm Abc-Schütze Julian das 4. Brett. Sie bildeten das zweitjüngste Team unter allen Mannschaften. Nur ein Team war jünger - die GSK II mit Marc (vom Virus geschwächt), der „Formel 1“-erfahrene Ben, Neuzugang Barkhas und Wesley wollten hier zeigen, dass der Tabellenkeller nichts für sie ist.

Ben, Wesley, Barkhas, Marc (v.l.n.r.)

In der ersten Runde retteten Michelle und Anwar mit ihren Siegen ein Remis gegen den nach DWZ deutlich schwächeren Langenfelder SF. Für den GSK II holte Barkhas nach 5(!) Sekunden einen Punkt während Wesley mit deutlichem Materialrückstand seinen Springer und Dame Richtung gegnerischen König vorschlich und den Punkt doch noch holen konnte – Remis gegen SG Niederkassel.

Gegen SV Würselen (1½ : 2½) und Langenfelder SF (1:3) konnten beide Mannschaften sich in der 2. Runde nicht durchsetzen. Mushegh holte den einzigen vollen Punkt für die GSK I indem er gekonnt die Drohung aufbaute, so dass der Gegner die richtige Verteidigung übersah und die Dame für den Turm unnötig hergab.

Im dritten Anlauf konnte die GSK I endlich ihren verdienten Sieg gegen KKS II holen (3 : 1) während die GSK II gegen die "älteste" Mannschaft im Turnier (SV Springer 70 Hitdorf) immerhin 1,5 Punkte holen konnte. Am 4. Brett befolgte Wesley routiniert den Grundsatz "Spiele bis zum Schluss – es kann immer noch ein Patt werden".

Nun traf die erste Mannschaft auf die SG Niederkassel – das deutliche 4 : 0 Ergebnis hier im Bild festgehalten:

Julian, Mushegh, Michelle, Anwar (v.l.n.r.)

Einmal mehr mussten Marc und Ben am Brett 1 und 2 für die GSK II sich gegen die erfahrenen Spieler der Mannschaften tapfer geschlagen geben während Barkhas und Wesley es mit dem deutlich älteren „Nachwuchs“ aufnahmen und erneut punkten konnten. Die 5. Runde der GSK I ging gegen den Vorjahressieger SG Porz I – nur Michelle konnte hier einen halben Punkt rausholen. Die GSK II erholte sich in der spielfreien Zwangspause.

Gegen den späteren Fünftplatzierten SK Kerpen in Runde 6 konnte die GSK I gleich drei Siege ergattern – nur Michelle musste nach dem Sieg gestern gegen Max Pick diesmal den Punkt auf der anderen Brettseite belassen. Für die GSK II konnte erfreulicherweise Ben bei der SG Porz II punkten (Damenabtausch nach Materialvorteil) - Endstand 1½ : 2½.

Für die letzte Runde gegen DJK Aufwärts Aachen konnte wiederum Michelle gegen einen Max Pick-Bezwinger einen Punkt holen, die anderen Bretter gingen leider leer aus. Die GSK II holte zum Abschluss den langersehnten Mannschaftssieg 3 : 1!

Nach den sieben Runden hieß es Platz 9 für die GSK I (mit hoher Buchholz) und Platz 12 für GSK II.

Für diese jungen, nein JÜNGSTEN Teams ein toller Erfolg!

Alle Ergebnisse des Turniers findet man hier: www.schachjugend-mittelrhein.de/index.php/u12-83/u12-2018

Bericht von Sebastian Strauch

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 12. März 2018