GodesbergerSchachklub
  1929

Wir gratulieren

8. Mai 2019


Aus der langen Liste der diesjährigen 'Feiertage' des GSK ragt wieder ein zu erwähnendes Ereignis hervor. Heute wird unser 1. Vorsitzender Robert Biedeköpper sechs Jahrzehnte alt. Kaum zu glauben sagt man angesichts der durch Rad- und Laufsport sichtbaren Fitness. Und natürlich auch ein langes Leben verbunden mit Schach. Allein 26 Jahre davon im Godesberger Schachklub. Wie ganz sicher viele Schachfreunde möchte sich auch der 'Kurier' in die Schar der Gratulanten einreihen. Herzlichen Glückwunsch lieber Robert zum heutigen Tage. Verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft. Mögen Dir die kommenden Jahre viel Positives bringen und Negatives erspart bleiben. Natürlich auch im GSK und auf auswärtigen Turnieren.

Wie oft schauen wir anlässlich eines solchen Ereignisses ein wenig in das GSK - Archiv. Vor etwas mehr als fünf Jahren schrieben wir in der Klubzeitung unter anderem...

Morgen, am 5. September 2013 vollendet unser 1. Vorsitzender Robert Biedeköpper – wie man im GSK - Archiv liest - das 20. Mitgliedsjahr. Wie doch die Zeit vergeht. Er kam 1993 aus Hessen beruflich bedingt in die Bundesstadt. Von unserem damaligen »Chef« Anton Braun und seinem Spielleiter Christof Wulfken als weitere Verstärkung einer der beiden Oberliga – Teams (heute Regionalliga) gerne begrüßt. Es war die Saison in dem die Mitgliederzahl auf 149 kletterte und der GSK trotz Verstärkung durch die Großmeister Kengis und Kveinys doch noch nicht zur 1. Bundesliga aufstieg.

Robert Biedeköpper hat in den folgenden Jahren regelmäßig nahezu alle Klubturniere mitgespielt, und 2005 sowie 2007 (geteilt) sogar die Meisterschaft des GSK gewonnen. Ferner in GSK II und III - wie sein DWZ - Blatt zeigt - viele Punkte für den GSK gesammelt und ist dabei so nebenbei in fast 100 Turnieren von 1929 auf 2025 DWZ geklettert.

Sein Interesse galt auch oft dem »Drumherum«. Schon früh übernahm er eine Mannschaftsführung. Und als 2005 der Klub-Vorsitz vakant wurde folgte er der Berufung. Wohl zur Zufriedenheit, denn er wurde 2009 mit allen Stimmen wieder gewählt. So ganz nebenbei ist er aber auch einer der »Macher« im Betriebsschach...

Nun, diesen Zeilen ist jetzt nach sechs weiteren Jahren im Grunde nur hinzuzufügen, dass Robert Biedeköpper - wie eigentlich stets unterstützt von erfahrenden Fachleuten im Vorstand über die der GSK in den neunzig Jahren seiner Klubgeschichte immer verfügte - den Klub von einem mangels Sponsoren nicht mehr zu finanzierenden Spitzensport in die ihm wohl selbst auch stets wichtigere Breite des reinen Amateurlagers geführt hat.

Und natürlich darf auch nicht vergessen werden, dass eine zentrale Lage des GSK im stets ein besonders Anliegen war. Ferner hat er dann auch in Ehrenämtern auf Bezirks- und Verbandsebene entsprechend für Schach als Sport gewirkt. So gebührt ihm sicher an einem solchen Tag auch der Dank der Mitglieder für diese lange Zeit auf ehrenamtlicher Basis.

 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2019 by
zuletzt geändert am 8. Mai 2019