GodesbergerSchachklub
  1929

Bericht vom Spieltag am 13. Januar 2019

Wie erwartet...

 

Am Sonntag hatte der Klub drei wichtige Auswärtsspiele. Hier nur kurz die Ergebnisse und Aussichten. Spannende Berichte lesen sie sicher schon bald aus der Feder der Betreuer.

Die 1. Mannschaft reiste in der Gruppe II der Bundesklasse zum Favoriten SF Essen-Katernberg. Nach langem Warten für die im Internet 'lauernden' heimischen Kiebitze gab es letztlich ein 4 : 4. Zeitweise aber einen fast schon bedrohlichen Rückstand mit 1.5 zu 3.5. GSK I liegt weiterhin mit zwei Zähler Rückstand auf dem vierten Tabellenplatz. Weiter geht es nun erst in fünf Wochen mit einem weiteren Auswärtsspiel. Gegner ist dann der Tabellenzweite SvG Plettenberg.

In der Bezirksliga Bonn unterlag die 4. Mannschaft dem TTC Grün-Weiß Fritzdorf I knapp mit 3.5 : 4.5 und ist damit auf den vorletzten Platz zurückgefallen. In der nächsten Runde am 3. Februar empfängt man den Tabellenletzten Rheinbacher SF II.

In der 1. Kreisklasse ist die 6. Mannschaft mit dem 3 : 3 gegen den SV Bonn/Beuel III auf den zweiten Rang zurückgefallen. Neuer Tabellenführer ist die VdSF Stadtverwaltung IV dank eines knappen 3.5 : 2.5 gegen GSK V, die derzeit in der Abstiegszone um den Klassenerhalt kämpfen. Da in dieser Klasse nur ein Team absteigt wird der Klassenerhalt wohl in der vorletzten Runde im Duell der beiden Tabellenletzten entschieden werden. In drei Wochen empfängt die sechste Mannschaft daheim zum Spitzenspiel die VdSF Stadtverwaltung IV.

Zweiter der Frauen-Oberliga ist der GSK. Diesmal gab es einen - wie der Betreuer Hans Lotzien freimütig schrieb - sehr glückliches 2.5 :1.5 im auswärtigen Heimspiellokal bei Mitglied Foitzek. In der letzten Runde empfängt das Team am 10.2.2019 zum alles entscheidenden Spitzenspiel den mit einem Punkt Differenz führenden SK KissChess Bad Kissingen.

Günter Poell
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2019 by
zuletzt geändert am 15. Januar 2019